Österreich Kulturprogramm

(Scroll down for english version!)

Liebe KünstlerInnen (vor allem MusikerInnen, TänzerInnen, SchauspielerInnen und andere BühnenkünstlerInnen), wie viele von euch wissen, haben wir eine Kulturkrise in Österreich (auch in Europa), dass das Kulturbudget bald stark reduziert wird. (In Oberösterreich haben Sie schon angefangen.) Die Krise betrifft übrigens nicht nur Österreich, sondern den ganzen Europa. Gestern habe ich mit einem wichtigen Politiker in den österreichen Nationalrat wegen dieser Kulturkrise getroffen. Er meinte, dass das Kulturbudget wird in den nächsten 20 Jahren in Österreich stark reduziert. Da Durchschnittsalter der Österreicher über 45 Jahre alt ist, wird erwartet, dass Österreich stark aus folgenden Gründen Wirtschaftsprobleme haben wird:
1) Die mehrheitlichen Österreicher werden Pensionisten in den nächsten 20 Jahren.
2) Die jüngeren Generationen der Österreicher haben weniger Interesse an Familiengründung und Kinder. (Über die Gründe wird hier nicht besprochen.)

Das Heißt, es wird wenige Arbeiter geben, die Pensiongelder der mehrheitlichen Österreicher finanzieren. Und, es wird auch eine Depatte zwischen Politikern sowohl in Österreich als auch in den ganzen Europa geben, wie sie die Krise mit altem Zukunfts-Europa begegnen?
Ich bin 100% sicher, dass die folgenden Kulturbetriebe starke finanzielle Probleme in der Zukunft haben werden:
1- Orchester (vor allem Blasochester)
2- Theater und Musiktheater
3- Musikschulen, Kunst- und Musikuniversitäten
4- Kulturstipendien und Kultuförderungen

Die Krise war mir seit Jahren klar, und war der Haupgrund, dass ich trotz meiner akademischen Ausbildungen weniger Interesse auf Kulturföderungen, Stipendien, Wettbewerbe und Kulturstellenausschreibungen hatte.

Meine Lösung: Das war die Philosphie meines Unternehmens „Luxonaria GmbH“, dass wir Kulturaktivitäten durch Sponsoring im privaten Bereich bringen. Ich habe ein Wirtschaftskonzept, die Kulturprojekte direkt von privaten Sposoren zu finanzieren. Dafür brauche ich, viele Künstler persönlich kennen zu lernen.
Mein ziel ist es, alle Künstler gut zu bezahlen. Und, wenn wir fixe Sponsoren finden, können wir die Künstler sogar regelmäßig bezahlen. Bis jetzt haben wir einen Großsponsor für 2018. Ich brauche nur möglichst viele Künstler um mich und Ideen.
Wenn jemand Interesse hat, bitte mich einfach per Mail oder Facebook kontaktieren! Ich nehme mir für jeden Kontakt gerne Zeit und treffe auch gerne mit den Kultuschaffenden. Bitte unsere Luxonaria -Facebook-Seite auch liken, weil ich dort die Projekteinreichungen inserieren werde!
https://www.facebook.com/Luxonaria/

Herzliche Grüße!
Hassan Zanjirani Farahani
E-Mail:
contact@zanjirani.com
ceo@luxonaria.com
___________________________
(English text)

Dear artists (especially musicians, dancers, actors and other stage artists), as many of you know, we have a cultural crisis in Austria (also in Europe) that the cultural budget will soon be greatly reduced. (In Upper Austria, you have already started.) Incidentally, the crisis affects not only Austria but the whole of Europe. Yesterday I met with an important politician in the Austrian National Council because of this cultural crisis. He said that the cultural budget will be greatly reduced in Austria in the next 20 years. As the average age of Austrians is over 45 years old, it is expected that Austria will have serious economic problems for the following reasons:
1) The majority Austrians will become pensioners in the next 20 years.
2) The younger generations of Austrians have less interest in starting a family and having children. (The reasons are not discussed here.)

That means there will be few workers who will finance pension funds of the majority of Austrians. And, there will also be a dispute between politicians in Austria as well as in the whole of Europe, as they encounter the crisis with old Europe of the future?
I am 100% sure that the following cultural businesses will have serious financial problems in the future:
1- orchestra (especially wind orchestra)
2- theater and music theater
3- music schools, art and music universities
4- cultural scholarships and cult grants

The crisis had been clear to me for years, and was the main reason that, despite my academic training, I had less interest in cultural fundraising, scholarships, competitions and cultural job postings.

My solution: That was the philosophy of my company „Luxonaria GmbH“ that we bring cultural activities by sponsoring in the private sector. I have an economic concept to finance the cultural projects directly from private sponsors. For that I need to get to know many artists in person.
My goal is to pay all artists well. And, if we find fixed sponsors, we can even pay artists regularly. So far, we have a big sponsor for 2018. I just need as many artists as possible and ideas.
If anyone is interested, please contact me by mail or Facebook! I like to take time for each contact and also like to meet with the cultural activists. Please like our Luxonaria Facebook page too, because I will advertise the project submissions there!
https://www.facebook.com/Luxonaria/

Best regards!
Hassan Zanjirani Farahani
E-Mail:
contact@zanjirani.com
ceo@luxonaria.com